Publikationen

Liegenschaften wertgeschätzt

Bestimme den ‹wahren Wert›! So lautet seit Jahrhunderten die Vorgabe, wenn es um die monetäre Bewertung von Liegenschaften geht. Dahinter steckt die Frage, wie standortgebundenes Vermögen bewertet wurde und wird. ‹Liegenschaften wertgeschätzt› arbeitet dieses Kapitel der Schweizer Wirtschaftsgeschichte erstmals auf. Das Buch beginnt bei den Geschehnissen um 1800 und endet in der Gegenwart. Es dreht sich auch – aber nicht nur – um Methoden, Daten und gesetzliche Bestimmungen. Der Autor spannt einen weiten Bogen von agrarischen, steuerlichen und amtlichen Schätzungen über Bewertungen bei der Vergabe von Hypotheken bis hin zur Aufgabe, den mutmasslichen Kaufpreis einer Renditeliegenschaft zu bestimmen. Ins Licht gerückt werden zudem jene Akteure, die dem Thema massgebliche Impulse verliehen haben. Die Publikation richtet sich an alle, die hinter die Kulissen des Schweizer Immobilienmarktes schauen möchten.

Eckwerte

 

  • Liegenschaften wertgeschätzt

  • Ein Streifzug durch zwei Jahrhunderte Schweizer Bewertungsgeschichte

  • Urs Hausmann

  • Edition Hochparterre

  • ISBN: 978-3-90992-53-8

  • Anzahl Seiten: 303

  • Sprache: Deutsch

  • Jahr: 2019
     

  • Preis pro Exemplar: 69 Franken

  • Zuzüglich Versandkosten

BESTELLFORMULAR

Vertragsfreiheit im Schweizer Mietrecht von 1804 bis 2014 unter besonderer Berücksichtigung des Mietzinses

Wie erklären sich die Vertragsschranken im heutigen Schweizer Mietrecht? Wie haben sich mietrechtliche Erlasse unter dem Blickwinkel der Vertragsfreiheit nach dem Ende der Helvetik bis in die jüngste Schweizer Gegenwart entwickelt? Diesen Fragen geht die vorliegende Publikation auf den Grund. Im Zentrum stehen die Genese und die Evolution der mehrheitlich heute noch geltenden obligationsrechtlichen Vertragsschranken, die den Gestaltungsspielraum von Mietzinsen begrenzen. Dabei wird unter anderem deutlich, dass die Privatautonomie der Vertragsparteien bei der Ausgestaltung von Dauerschuldverhältnissen sukzessive eingeschränkt wurde.

Eckwerte

 

  • Urs Hausmann

  • Dike

  • ISBN: 978-3-03751-784-0

  • Anzahl Seiten: 449

  • Sprache: Deutsch

  • Jahr: 2016
     

  • Preis pro Exemplar: 95 Franken