GESCHÄFTS- UND TÄTIGKEITSFELDER

Vom Hochsicherheitsgefängnis zur Touristenattraktion, vom Segeln zum «Foilen» – Die Konstante ist der Wandel: Das gilt fürs Leben allgemein und für das Geschäftsleben im Besonderen. Auslösende Momente für einen Wandel im Unternehmen sind hier denn auch zahlreich: Wettbewerb, Innovationen, Regulierungen, Globalisierung, technologischer Wandel, um nur einige zentrale Beispiele zu nennen. So erstaunt es nicht, dass sich erfolgreiche Betriebe letztlich immer wieder neu erfinden müssen.

 

Der Schlüssel zur Sicherung der nachhaltigen Lebens- und damit Wandlungsfähigkeit von Unternehmen ist ein solides und voraus-schauendes strategisches und operatives Management. Eine sorgfältige Analyse, kritisches Hinterfragen, ein systematisches Vorgehen sowie eine konsequente Umsetzung auf allen Ebenen der Organisation sind die dazugehörigen Erfolgsfaktoren.

 

Bei der Beantwortung dieser und weiterer Fragen unterstützt Sie das Einzelunternehmen «dr. urs hausmann strategieberatung» kompetent und zielgerichtet. Als unabhängiger Berater beschäftige ich mich mit der strategischen Entwicklung und Positionierung von Unternehmen. Im Zentrum steht dabei die Strategieentwicklung von in der Schweiz ansässigen Klein- und Mittelunternehmen (KMU), die vor allem, aber nicht nur im Dienstleistungssektor tätig sind. Das Spektrum reicht von A wie Anwaltskanzlei bis Z wie Zimmerei.

 

Einer Sache auf den Grund zu gehen, gehört zu meinen Leidenschaften. Darauf aufbauend will ich einen wahrnehmbaren Beitrag am unter-nehmerischen Erfolg meiner Kunden leisten – mit bleibenden positiven Ergebnissen und neu geschaffenen Wettbewerbsvorteilen.

 

Meine Tätigkeiten unterteile ich in die Rubriken «Strategie», «Wirtschaft & Recht», «Persönliche Mandate» sowie «Publikationen» und stelle sie Ihnen im Folgenden kurz vor.

 

Wie lauten Ihre Fragestellungen? Ich freue mich darauf, Sie darin zu beraten.

NEWS

17.1.2020

NZZ vom 18. Jan. 2020: «Liegenschaften wertgeschätzt» in NZZ Domizil, S. 59.

Die Kurzformel für die monetäre Bewertung von Vermögen ergibt sich aus der Schnittmenge zwischen dem Homo oeconomicus und Homo aestimans. Das Ergebnis selbst widerspiegelt sich im wahren oder wirklichen Wert; also Wahrheit statt Fake-Informationen als Leitvorstellung.

https://epaper.nzz.ch/index.cfm/epaper/1.0/share/facebook?defId=6&publicationDate=2020-01-18&newspaperName=Neue%20Z%C3%BCrcher%20Zeitung&pageNo=59&articleId=255929102&signature=09A49F6FB74E515681C58B51DE1A4DCD094131E3

1 / 14

Please reload

  • LinkedIn Social Icon
  • Twitter Social Icon